Ablauf einer Vermittlung über die Noteselhilfe:

Wir vermitteln unsere Esel ausschließlich in Eselgesellschaft!
Haben die neuen Besitzer noch keinen eigenen Esel, dann werden unsere Schützlinge dorthin nur mindestens zu zweit vermittelt!
Sicher verstehen Sie: Unsere Tierschutzarbeit kostet neben viel Zeit auch viel Geld. Wir können deshalb die Tiere nur gegen eine angemessene Spende abgeben. Damit beugen wir auch unseriösen Interessenten vor, denn wir wollen ja nicht, dass die Tiere beim Schlachter landen.

1. Die Bewerber bekommen von uns einen kleinen Fragebogen, den sie ausgefüllt per Mail wieder zurücksenden können.
 
2. Wir führen eine Vorortbesichtigung bei den Bewerbern durch, um zu schauen, dass die Tiere tatsächlich artgerecht untergebracht werden können.
(Bei mehreren Bewerbern mit positiver Besichtigung entscheidet der derzeitige Besitzer des Tieres.) 

3. Bei positivem Ergebnis der Besichtigung stellen wir den Kontakt zwischen den Interessenten und den derzeitigen Besitzern / der Pflegestelle her, damit ein Termin für die Übergabe der Tiere vereinbart werden kann.
 
4. Die neuen Halter übernehmen die Tiere mit Schutzvertrag und zahlen bei Übernahme der Tiere eine vorher vereinbarte Vermittlungsspende an die Noteselhilfe e.V.
 
5. Es erfolgen in gewissen Zeitabständen Nachkontrollen, um sicherzustellen, dass es den Tieren gut geht.
 

Hier können Sie sich auch einen Flyer herunterladen mit weiteren Informationen über den ausführlichen Ablauf einer Vermittlung.